Black Widow verschiebt das Veröffentlichungsdatum und wird gleichzeitig auf Disney Plus erscheinen

Der Film wird Marvel nach dem Coronavirus einen neuen Kickstart im Kino geben

Die Gerüchte waren vorbei. Black Widow war im letzten Jahr der verfluchte Film für die Marvel Studios geworden. Die ständigen Verzögerungen durch das Coronavirus und die Notwendigkeit, es so schnell wie möglich freizugeben, um mit Phase 4 fortfahren zu können, hatten das Projekt zu einem heiklen Stein im Weg des Unternehmens werden lassen. Obwohl es viele Stimmen gab, die eine direkte Veröffentlichung auf Disney Plus forderten, war Kevin Feige immer dagegen und argumentierte, dass die Figur eine Solo-Veröffentlichung in den Kinos verdient hätte.

Die Umstände sind aber wie sie sind. In der x-ten Verspätung des Films hat Disney angekündigt, dass Black Widow zwar in die Kinos kommen wird, dies aber gleichzeitig in Disney Plus tun wird. Ja, das wird es mit dem bereits bekannten Premium-Zugang tun, der bisher 22€ pro Film kostet. Diese Strategie hat Disney kürzlich mit Raya and the Last Dragon. Der gewählte Termin ist der 9. Juli.

Black Widow wird damit der zweite Film sein, den das Unternehmen international gleichzeitig im Kino und per Streaming veröffentlicht hat (Mulan kam nur in einigen Ländern ins Kino). Außerdem bedeutet die Tatsache, dass es sich um einen Film von Marvels Format handelt, dass das Engagement für diese Art der Veröffentlichung immer ernster wird. Der Film mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle wird Natasha Romanov nach den Ereignissen von Captain America: Civil War folgen, während sie ihre Vergangenheit erforscht, bevor sie sich den Avengers anschließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.